Inhaltsbereich: Lehrgänge - Suche

Lehrgangsangebot der ALP

Zeitgemäße Entwicklungszusammenarbeit: Von der Entwicklungshilfe zur Partnerschaft


 

Lehrgangsnummer:94/242
Termin:05.03. bis 07.03.2018
Leitung:StDin Evelin Mederle
Teilnehmer:21
Lehrgangsort: Dillingen
Zielgruppe:Lehrkräfte und Fachbetreuerinnen bzw. Fachbetreuer ab 5. Jgst.
Schularten:Mittelschule - Realschule - Gymnasium - Berufliche Schulen - Berufsoberschule/Fachoberschule
Fach/Bereich:Erdkunde, Katholische Religionslehre, Ethik, Fächerübergr. Bildungsaufgaben, Dritte Welt, Geschichte/Politik/Geographie (GPG), BNE/Umweltbildung-Globale Entwicklung, Gesch./Sozialk./Erdk., Evangelische Religionslehre, Geographie
Lehrgangsart:Präsenzlehrgang
Bewerbungsschluss:28.01.2018
Beschreibung:Ziel des Lehrgangs ist es, die Grundzüge einer zeitgemäßen Entwicklungszusammenarbeit zu verdeutlichen und anhand von Beispielen aus dem globalen Süden zu verifizieren.
Seit dem Marshall-Plan für den Wiederaufbau Europas nach dem Zweiten Weltkrieg gibt es organisierte Entwicklungshilfe. Jedoch unterlag die Zusammenarbeit mit Entwicklungsländern internationalen Trends, wirtschaftlichen Expansionsstrategien von Geberländern sowie politischen Prioritäten.
Seit den 1990er Jahren löst die partnerschaftlich orientierte Entwicklungszusammenarbeit als Begriff in der Entwicklungspolitik den der Entwicklungshilfe ab. Der Begriffswandel von Entwicklungshilfe hin zur Entwicklungszusammenarbeit illustriert den Anspruch einer partnerschaftlichen Gleichberechtigung von Geber- und Empfängerländern, im Gegensatz zu der besonders in den Anfangsjahren dominierenden Rolle des Fachwissens und des Reichtums der Geberländer. Länder und Organisationen, mit denen Regierungen und Nichtregierungsorganisationen heute entwicklungspolitisch zusammenarbeiten, werden nicht mehr als Empfänger von Hilfsleistungen, sondern als gleichberechtigte Partner angesehen. Die Ziele und Maßnahmen der Zusammenarbeit werden gemeinsam geplant bzw. durchgeführt und auch die Verantwortung für Erfolge und Misserfolge wird gemeinsam getragen. Nichtregierungsorganisationen (NRO) legen in ihrer Entwicklungszusammenarbeit oft Wert auf das Prinzip der "Hilfe zur Selbsthilfe" sowie darauf, dass die Menschen, denen geholfen werden soll, bereits zum Start eines Projekts in alle geplanten Maßnahmen involviert werden. Der neue partnerschaftliche Ansatz wird auch im internationalen Referenzrahmen der 17 Weltnachhaltigkeitsziele (Sustainable Development Goals) deutlich, wobei im Lehrgang insbesondere auf das Ziel 17 eingegangen wird.

Anhand von modellhaften Beispielen aus Afrika, Asien und Lateinamerika werden im Lehrgang Formen der partnerschaftlichen Entwicklungszusammenarbeit verdeutlicht.
Von den Teilnehmenden wird erwartet, dass sie die Ergebnisse des Lehrgangs in ihren eigenen Unterricht einfließen lassen und an ihren Schulen multiplizieren. Das Einbringen von eigenen Praxisbeispielen in den Lehrgang wird begrüßt.
Besondere Hinweise:Eigenbeitrag für
- staatliche bayerische Teilnehmer: 0,00 Euro
- sonstige Teilnehmer: 108,00 Euro
Kooperation mit Engagement Global
Anmeldung:
Bewerbung nicht mehr möglich! Lehrgang vorbei!
Druckversion:PDF