15. Bamberger Schulleitungssymposium

Das Symposium nimmt Herausforderungen von Schulleitungen in den Blick, die sich angesichts gesellschaftlicher Umbrüche herauskristallisieren und deren Bewältigung in Zukunft an Dringlichkeit zunehmen wird.

Unvorhersehbare Situationen, wie jetzt in der Corona-Pandemie sichtbar - oder beispielsweise der Klimawandel - halten viele Anforderungen bereit. Zudem treffen sie auf eine Schule, deren Mitarbeitende zwar engagiert sind, die aber auch Unterstützung bei der Begegnung mit diesen Herausforderungen benötigen. Auf diese Herausforderungen müssen Schulleitende reagieren. Dabei gilt es, sowohl die individuellen Situationen und Wünsche des Kollegiums wahrzunehmen als auch Ansprüche an Schule angemessen an das Kollegium weiterzugeben. Diese Aufgabe ist nicht leicht und gelingt selten konfliktfrei: Deren Bewältigung aber ist besonders wichtig und deshalb auch nicht weniger herausfordernd.

Das diesjährige Schulleitungssymposium möchte in vier Themenwochen Theorie und Forschung anregen, für die Praxis zu unterstützen und konzeptionell Horizonte zu eröffnen. Key-Notes bilden jeweils den Auftakt und dann werden verschiedenartige Workshops angeboten.

Interessierte Schulleitungen können sich jederzeit mit ihren Kontaktdaten noch per Mail zum Symposium nachmelden: u.beißbarth@alp.dillingen.de