Empfehlungen zum interkulturellen Lernen

  • Beispiele für interkulturelle Projektarbeit
  • Leitfaden für die Nutzung von sanitären Einrichtungen auf dem Anfängerniveau (Niveaustu-fen A0)
  • Vermittlung des Verhaltens im öffentlichen Raum
  • Traditionen und Werte in einer stimmigen Balance mit den Orientierungen der Aufnahme-gesellschaft
  • Schule als Modell für eine inklusive Gesellschaft
  • Kultur des Miteinanders
  • Lernen voneinander
  • persönliche Kontakte zwischen den Jugendlichen
  • regelmäßige Kontakte zwischen Schülerinnen und Schülern aller Klassen
  • Wahrnehmung für Gemeinsamkeiten
  • konstruktiver Umgang mit Verschiedenheit auf Augenhöhe
  • Möglichkeit sich mit eigenen Kultur positiv einzubringen
  • Aktivierung gemeinsamer, altersgerechter und möglichst sprachunabhängiger Interessen
  • Jugendlichen der Berufsintegrationsklassen auch in der Schülermitverantwortung
  • keine Überforderung der Geflüchteten
  • Vermittlung von Familienbildern in Deutschland (Traditionelle Familie – Patchwork-Familie)
  • Thematisierung der Formen des Kennenlernens und der angemessenen Kontaktaufnahme zum anderen Geschlecht
  • Vermittlung von Verfassungswerten als juristisch verbindliche Grundwerte unserer Gesellschaft
  • "Menschenwürde" als Grundprinzip
  • Behandlung von Religionen und Atheismus in Deutschland, Vermittlung religiöser Toleranz
  • Kennenlernen der regionalen Kultur: Mundart, Tracht, Bräuche, Küche in Bayern