Direktor der Akademie für Lehrerfortbildung und Personalführung


Alfred Kotter
Dr. Alfred Kotter
Telefon: (0 90 71) 53-1 00
Sekretariat:Gertrud Sommer-Hippele
Telefon:(0 90 71) 53-1 01
E-Mail:g.sommer-hippele@alp.dillingen.de

Die Akademie für Lehrerfortbildung und Personalführung (ALP) ist seit 1971 die zentrale Fortbildungsstätte für die Lehrkräfte und das Führungspersonal aller Schularten in Bayern. Zur Erfüllung ihrer Aufgaben arbeitet die ALP mit vielfältigen Partnern zusammen. In historischem Ambiente, an einem Ort mit 470jähriger ungebrochener Bildungstradition orientiert sich die ALP an ihrer zukunftsgewandten Vision: Wir gestalten Bildung der Zukunft mit. 

Vor der Pandemie nahmen jährlich mehr als 25.000 Teilnehmer/innen an Präsenz- und fast ebenso viele an Online-Lehrgängen der Akademie teil. Im Jahr 2020 hat sich die Situation stark verändert, da hunderte von Lehrgängen in Online-Formate transformiert werden mussten. Seit Sommer 2020 verfügt die ALP zudem über eine eigene Stabsstelle Medien.Pädagogik.Didaktik. | eSessions zentral – regional, die allein im Zeitraum Mitte September bis Ende 2020 mehr als 75.000 Teilnehmer/innen mit ihren Angeboten erreichen konnte.

Die Akademie stellt sich aktuellen gesellschaftlichen und bildungspolitischen Aufgaben und hilft Lehrpersonen und schulischen Führungskräften, die jeweiligen Herausforderungen zu meistern. Handlungsleitend ist dabei die im Leitbild der ALP formulierte Mission: Wir stärken Schule.  

In den 5 Abteilungen sowie der Stabsstelle betreuen knapp 70 Akademiereferentinnen und -referenten unterschiedlichste Fach- und Sachgebiete. Das Aufgabenspektrum umfasst sämtliche Schularten, nahezu alle Unterrichtsfächer, fächerübergreifende Prinzipien, allgemeine psychologische und pädagogische Themen und Aufgabenstellungen sowie den weiten Bereich der Personalführung und -qualifizierung.

Kontinuierlich werden die Online-Angebote der ALP weiter ausgebaut. Ein „Leuchtturm-Projekt“ war die Erstellung von fünf Selbstlernkursen im Rahmen der Fortbildungsoffensive BayernDigital II zu unterschiedlichen Themen der digitalen Transformation im Bildungswesen. Diese Module leisten einen wertvollen Beitrag, um die 125.000 Lehrkräfte an Bayerns staatlichen Schulen flächenwriksam im Bereich der Digitalisierung zu qualifizieren. Ein weiteres Großprojekt ist die Fortentwicklung der Plattform FIBS („Fortbildung in Bayerischen Schulen“) zu einem umfassenden Instrument für alle Belange im Kontext mit Fortbildung.

Ein umfangreiches Sanierungsprogramm der Akademiegebäude, die Einrichtung eines lernraum.zukunft, die digitale Ertüchtigung aller Lehrsäle sowie ein projektiertes MINT-Zentrum bilden die räumliche Grundlage für die Zukunftsfähigkeit der ALP. Gleichzeitig bereitet sich die ALP auch konzeptuell auf künftige Herausforderungen vor.

Eine der Aufgaben der Akademieleitung ist es, aktuelle Herausforderungen im Bildungsbereich zu erkennen und das Angebot entsprechend zu modifizieren und weiter zu entwickeln. Wichtige Anliegen in diesem Kontext sind die Verschränkung von Präsenz- mit Online-Formaten sowie die stetige Erhöhung der Wirksamkeit und Nachhaltigkeit der Fortbildungsangebote. Daneben besteht weiterhin der Anspruch, optimale organisatorische Rahmenbedingungen für die Lehrgänge sowie eine Wohlfühlatmosphäre für alle Tagungsgäste zu schaffen.

Bislang kein Newsletter angeboten.