Modul C: Führungskräfte-Fortbildung – Begleitung nach der Ausbildung

Auch nach der Ausbildung sollen Führungsfortbildungen die Schulleiterinnen und Schulleiter begleitend unterstützen und aktuelle bildungspolitische und gesellschaftliche Veränderungen thematisieren. Sowohl bei der Wahl der Themen als auch der Fortbildungsanbieter haben sie - neben dem Angebot der ALP und der regionalen Lehrerfortbildung – größtmögliche Freiheit (z. B. Stiftung Bildungspakt Bayern, Universitäten, gewerbliche Anbieter und Verbände).

Der Lehrgangskatalog der ALP bedient folgende Schwerpunkte:

C1: Führungsinstrumente / Selbstmanagement
C2: Kommunikation (besonders in Konfliktsituationen)
C3: Unterrichts- und Personalentwicklung
C4: Teamentwicklung
C5: Schulentwicklung / Qualitätsmanagement / Evaluation
C6: Öffentlichkeitsarbeit
C7: Schulverwaltung und Schulorganisation
C8: Erweiterte Schulleitung

In diesem Kontext bietet die Akademie für diese bereits umfassend qualifizierte Zielgruppe immer wieder besondere Veranstaltungsformate an:

Mit diesem weiterführenden und vertiefenden Fortbildungsangebot sollen Schulleiterinnen und Schulleiter mit gewisser Berufserfahrung in ihrer Funktion als „Motor“ von Innovationsprozessen und bei der dazu notwendigen wirkungsvollen Personalführung unterstützt werden. Inhaltlich vertiefen die F.i.T.-Kurse Themen aus den Bereichen Organisations-, Team-, Personal- und Unterrichtsentwicklung. Interessante und anregende Möglichkeiten eines kollegialen Austauschs ergeben sich zudem aus der meist schulartübergreifenden Zielgruppe. Häufig werden diese Lehrgänge von schulexternen Referenten mitgestaltet.

Alle zwei Jahre organisiert die ALP eine eintägige Großveranstaltung zu aktuellen schulischen Themen und Entwicklungen. Wissenschaftliche Vorträge und praxisorientierte Workshops oder Infoforen liefern an diesem Tag weiterführende Denkanstöße, Strategien und Handlungsansätze.

Im Frühjahr (Realschulen, berufliche Schulen, Gymnasien) und Herbst (Grund-, Mittel- und Förderschulen) 2018 widmeten sich der 5. Dillinger Schulleitungskongress bzw. der 7. Dillinger Schulleitertag der digitalen Bildung.

Mit den Dillinger Kongressen im Wechsel findet ebenfalls alle zwei Jahre ein Schulleitungssymposium in Zusammenarbeit mit der Otto-Friedrich-Universität Bamberg in den dortigen Räumlichkeiten statt - als nächstes das 14. Bamberger Schulleitungssymposium Mitte/Ende Oktober 2019.

Das Symposium richtet sich an pädagogische Führungskräfte aus ganz Deutschland und wird gemeinsam mit dem Bamberger Zentrum für Lehrerbildung veranstaltet. Ziel ist ein intensiver Austausch über wichtige Themen aus den Bereichen Schulmanagement, Schulqualität und Schulentwicklung. Schule im digitalen Zeitalter führen und pädagogisch gestalten wird der Fokus des Symposiums 2019 sein.

Die Führungskräftefortbildung liegt in der Zuständigkeit der Abteilung III Führung, Schul- und Personalentwicklung. Viele Lehrgangsangebote richten sich an Schulleiterinnnen und Schulleiter aus mehreren Schularten. Die Übersicht der Organisationseinheiten bietet Anhaltspunkte, welcher Kollege oder welche Kollegin für themenspezifische Anliegen oder schulartbezogene Fragen der richtige Ansprechpartner ist. Ggf. leiten wir Anfragen intern weiter.