Pädagogik und Didaktik der Mittelschule, Elternarbeit, Koordination LehrplanPLUS Mittelschule


Tanja Mayr
Tanja Mayr
Telefon: (0 90 71) 53-1 30
Sekretariat:Marina Heckel
Telefon:(0 90 71) 53-1 45
E-Mail:m.heckel@alp.dillingen.de

Beschreibung

Fachspezifische und fachübergreifende Themen, Zielgruppen, Zuständigkeiten

  • Didaktik und Methodik der Mittelschule: Schwerpunkte
    • Deutsch
    • Wirtschaft und Beruf (WiB)
    • Berufsorientierende Wahlpflichtfächer Technik, Ernährung und Soziales, Wirtschaft und Kommunikation, Werken und Gestalten
    • Geschichte / Politik / Geographie (GPG)
  • LehrplanPLUS Mittelschule
  • Schulkonzepte zur Förderung der Lesekompetenz, der Werteerziehung und der individuellen Förderung
  • Unterricht für Kinder von beruflich Reisenden (Bereichslehrkräfte)
  • Elternarbeit (KESCH)
  • Suchtprävention
  • Jugendsozialarbeit an Schulen (JaS-Tandems)
  • Fortbildung für Schulleiter künftiger Ganztagsschulen (Koordination – alle Schularten)

Betreuung ausgebildeter Gruppen

  • Ansprechpartner Elternarbeit - KESCH (alle Schularten)
  • Schule-Wirtschaft-Experten, Kontaktlehrer Schule-Wirtschaft
  • Bereichslehrkräfte von Kindern beruflich Reisender

Weitergehende Abstimmung des Fortbildungsangebots, Kooperationen und Kontakte

  • Bayerisches Landesjugendamt (BLJA – JAS)
  • DJH - Deutsches Jugendherbergswerk
  • Aktion Jugendschutz (präventive Maßnahmen im Bereich Sucht und Gewalt)
  • Stiftung Bildungspakt
  • Koordination Ganztagsschulen (alle Schularten)
  • Koordination LehrplanPlus Mittelschule

Fachtagung: „DISKRIMINIERUNGS-PHÄNOMENE – das Syndrom Gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit an Schulen“

18. BIS 20. OKTOBER 2021

„Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit“ ist ein Alltagsphänomen – nicht nur, aber auch an Schulen. Diskriminierung, Rassismus und Ausgrenzung sind deshalb tägliche Herausforderungen für Schüler, Lehrkräfte und JaS-Fachkräfte.

Die prominent besetzte Fachtagung vom 18. bis 20. Oktober 2021 in Dillingen informiert mit sechs Fachvorträgen über Ursachen, Hintergründe und Fakten, bietet in Diskussionsrunden Raum für Austausch zwischen Politik, Wissenschaft und Praxis und zeigt in mehr als 20 Workshops Mechanismen und Wege aus diesem Phänomen.

Mit hochrangigen Vertretern aus der Politik, anerkannten Experten aus der Wissenschaft und profunden Fachleuten aus ganz unterschiedlichen Praxis-Bereichen setzt die Fachtagung einen neuen Startpunkt zur Auseinandersetzung mit der „Gruppenbezogenen Menschenfeindlichkeit“.

Referenten und Podiumsteilnehmer der Fachtagung sind unter anderem: Dr. Ludwig Spaenle (MdL), Prof. Dr. Heitmeyer, Prof. Dr. Fabian Virchow, Tina Schmidt-Böhringer, Serpil Dursun, Lucius Teidelbaum.

Mehr Information zur Fachtagung, die in Kooperation mit dem Zentrum Bayern Familie und Soziales, Bayerisches Landesjugendamt, stattfindet, finden Sie hier.

Weiterführende Fortbildungen zu diesem Thema finden Sie auf der Homepage der ALP.

 


Social Entrepreneurship und Entrepreneurship education

Um junge Menschen auf die Herausforderungen und Anforderungen des 21. Jahrhunderts gut vorbereitet zu sein, brauchen sie neben Fachwissen vor allem Selbstkompetenz sowie soziale und digitale Kompetenzen. Entrepreneurship Education, mit dem Schwerpunkt Social Entrepreneurship, setzt hier an. Anhand der Methode Schülerfirma durchlaufen die Schülerinnen und Schüler den gesamten Prozess von der Entwicklung kreativer Ideen bis hin zur Entwicklung eines Geschäftsmodells und ggf. Gründung eines Start-Ups. Sie erwerben neben ökonomischem Grundwissen und Alltagskompetenzen eine Vielzahl von weiteren Kompetenzen. Schülerinnen und Schüler arbeiten selbstständig, setzen sich Ziele, lernen mit Rückschlägen und vielfältigen Herausforderungen umzugehen, arbeiten im Team, lernen kreativ an neuen Lösungen zu arbeiten und diese zu präsentieren. Durch Social Entrepreneurship und Entrepreneurship Education werden Eigeninitiative und Selbstwirksamkeit gestärkt und die Schülerinnen und Schüler zu einer aktiven Teilhabe an der Gesellschaft motiviert.

Diese Form von Unterricht erfordert projektorientierten Unterricht und Methoden eines agilen und selbstgesteuerten Lernens. Hierbei werden, entsprechend dem 4-K-Modell, Kreativität, Kollaboration, Kommunikation und Kritisches Denken in besonderer Weise geschult. Entrepreneurship Education macht aus jungen Menschen die zukünftigen Gestalter einer nachhaltigen Gesellschaft und Wirtschaft – Next Generation of Changemaker.

Fortbildungen zum Thema Entrepreneurship sowie agile Methoden finden Sie im Fortbildungskatalog der Mittelschule bzw. der Abteilung 4.6.

Newsletter der Organisationseinheit 4.6 Pädagogik und Didaktik der Mittelschule

Im Folgenden bieten wir Ihnen die Möglichkeit, den Newsletter der Organisationseinheit 4.6 Pädagogik und Didaktik der Mittelschule zu abonnieren. Tragen Sie hierzu unten Ihre E-Mail-Adresse ein, an der Sie die Newsletter-E-Mails zugestellt bekommen möchten und klicken Sie auf "Absenden". 

Nach der Registrierung erhalten Sie eine automatisiert generierte E-Mail zur Adressen-Bestätigung Ihrer Anmeldung. Bitte prüfen Sie ggf. auch Ihren Spam-Ordner. Senden Sie diese E-Mail einfach unbearbeitet zurück, indem Sie die Antworten- bzw. Reply-Funktion Ihres E-Mail Programms verwenden. Die Betreffzeile darf dabei nicht geändert werden.

Sie erhalten anschließend eine weitere Bestätigung per E-Mail, dass das Abonnement des Newsletters erfolgreich war.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Inhalt und Häufigkeit der Newsletters

Die Newsletter der Akademie erscheinen je nach abonniertem Kanal zu regelmäßigen Intervallen während den Lehrgangszeiten der Akademie und informieren Sie über entsprechende Angebote der ALP. Vereinzelt lassen wir Ihnen über den Newsletter auch Informationen über Sonderveranstaltungen oder Veranstaltungen von besonderer Bedeutung zukommen.

Newsletter abbestellen

Um den Newsletter abzubestellen, schicken Sie bitte eine E-Mail an die entsprechende E-Mail-Adresse, die am Ende jedes Newsletters bekanntgegeben wird.

Sie bekommen daraufhin eine E-Mail zugeschickt. Für die endgültige Abbestellung schicken Sie diese Email einfach an den Absender zurück.